• Heliteam Austria
    Heliteam Austria OH-58 "Kiowa"
  • Heliteam Austria
    Heliteam Austria HeliGirls beim Slalom
  • Heliteam Austria
    Heliteam Austria Robinson R22

Starkes Lebenszeichen des Heliteam Austria/Österreichischer Aeroclub

4. und 10.Platz in der Gesamtwertung, 2.Platz im Ladies Cup, 5.Platz in der Juniorenwertung!

Eine erfreuliche Bilanz für den heimischen Helicoptersport, aufgestellt bei der Offenen Belgischen Helicopter-Meisterschaft, die in der Zeit vom 29. 08. bis 01.09.13 am belgischen Flugplatz Saint Hubert in den Ardennen stattfand und an der 30 crews aus 8 Nationen teilnahmen.

Dank dem Rückhalt des Österreichischen Aeroclubs und der überraschenden finanziellen und unbürokratischen Unterstützung durch Red Bull ist es dem Heliteam Austria heuer gelungen, wieder ein kräftiges Lebenszeichen zu setzen.

Delegationschef und Leiter des Heliteams Wolf-Dietrich Tesar konnte zu dieser Meisterschaft letztendlich mit einem Team von 3 crews und Schiedsrichtern anreisen – ein kleines Wunder, nach all den Problemen, die sich in der Vorbereitungsphase ergeben haben:

Ø  Anfang des Jahres totaler Rückzug des Bundesheeres aus dem Heliteam – dies konnte nach Intervention etwas abgemildert werden, die Trainingseinheiten auf dem Militärflugplatz wurden schließlich doch noch genehmigt

Ø  Der Militärcrew aus Langenlebarn, die als private crew aus eigenen Mitteln bzw. aus dem Teambudget unterstützt, bereits fix zur Teilnahme angemeldet war, wurde kurzfristig wegen der Vorverlegung einer militärischen Luftübung der Urlaub gestrichen

Ø  Die geplanten Trainingszeiten mussten aus budgetären und zeitlichen Gründen auf 2 Termine reduziert werden

Ø  Für 2 crews musste ein Hubschrauber der Type Hughes 300 in der Schweiz angemietet werden, da diese Type in Belgien nicht gechartert werden kann

Dank der kurzfristigen „Finanzspritze“ durch Red Bull, einem hervorragenden team spirit und der Bereitschaft aller crews, die restlichen Mitteln selbst aufzubringen, konnten aber alle Hürden genommen werden.

Die positivsten Punkte des Aufwärtstrends:

Ø  Dank der guten Beziehungen zum russischen Heliteam ist es gelungen, die Crew

Stefan Seer / Christian Korb Anfang August für 1 Woche zu einem Intensivtraining nach Russland zu entsenden – der 4. Platz bei der belgischen Meisterschaft ist der sichtbare Erfolg dieser Maßnahme! Mit diesem Platz haben wir alle anderen europäischen Mannschaften hinter uns gelassen – nur die Russen selbst konnten nicht von den Podestplätzen verdrängt werden!!

Ø  Es ist uns nach langer Pause gelungen, wieder eine reine Damencrew aufzustellen.

Die jüngste Hubschrauberpilotin Österreichs, Marlene Floimair  und ihre Co-Pilotin Gisela Freund, Besatzungsmitglied des in Schärding stationierten Rettungshubschraubers des ADAC, konnten sich nach einem intensiven Training in Langenlebarn bei ihrem ersten Antreten bei einem int. Bewerb gleich im Mittelfeld der Damencrews etablieren und den 2. Platz im Ladies Cup und den 5. Platz  in der Juniorwertung belegen!! Und dies mit einer Flugstundenanzahl von erst ca. 110 gesamt – eine überaus beachtenswerte Leistung der erst 19 Jahre alten Pilotin Marlene Floimair!!

Für Ihr jugendliches Engagement für den Flugsport erhielt Marlene Floimair als jüngste HS-Pilotin der FAI-HS Sektion übrigens im Rahmen dieser Meisterschaft vom Präsidenten des internationalen HS-Verbandes, David Hamilton, eine besondere Auszeichnung in Form der „Air Sport Medal“ der FAI überreicht.

Ø  Die 3.crew – Thomas Übleis / Gunther Harl – die seit 2 Jahren aus persönlichen Gründen nicht an Meisterschaften teilgenommen hat, konnten trotz geringer Trainingsmöglichkeiten den 10. Gesamtrang belegen, ein guter Start in die Vorbereitungen für die nächste HS-WM!!

Dieser Aufwärtstrend muss für die Vorbereitungen zur 15.Hubschrauber-WM in Polen 2015 genutzt werden.

Die wichtigsten Ziele für die nächsten 2 Jahre sind:

Ø  Intensives Training, wenn möglich weiterhin auf dem Militärflugplatz Langenlebarn und eventuell wieder in Russland

Ø  Erweiterung der Nationalmannschaft auf 4 bis 5 crews,

Ø  Im Jahre 2014 Teilnahme an 1-2 Meisterschaften, darunter auch Teilnahme an der Generalprobe in Polen

Ø  Im Jahre 2015 ein Stockerlplatz bei der 15. Hubschrauber-Weltmeisterschaft!

Nicht nur diese Ziele sondern überhaupt die Existenz des Hubschraubersportes in Österreich hängt ab von der finanziellen Unterstützung durch den Dachverband ÖAeC, dem Sportministerium und dem guten Willen von Red Bull und eventuell weiteren Sponsoren, auch für die kommende Aufbauphase finanzielle Mitteln bereit zu stellen.

Das kleine aber professionelle Team brennt darauf, durchzustarten!!

Verfasser des Artikels: Wolf-Dietrich Tesar

P1090092DSC04179DSC04368DSC04438



Hot Blade 2013 in Portugal

Von 12. Juli bis 3. August 2013 findet die größte Lufttransportübung Europas namens "Hot Blade 2013" statt. Das Training, das im Rahmen der Europäischen Verteidigungsagentur EDA abgehalten wird, gastiert nach 2012 zum zweiten Mal am Militärflugplatz Ovar in Portugal.

Dieses Jahr sind auch wieder die OH-58 "Kiowas" mit unseren beiden Militär-Teams mit von der Partie, um die internationale Zusammenarbeit zwischen den Fliegerkräften zu trainieren und perfektionieren.

Detailierte Beschreibungen und Artikel der Übung finden Sie auf der Seite des Bundesheers unter folgendem Link: 

HOTBLADE13

Hier ein paar Impressionen:

HB13 0180HB13 0206
HB13 0590HB13 1645
HB13 1979HB13 2347HB13 2554HB13 2573HB13 0622HB13 1102HB13 3967








Herzlich willkommen an Bord der neuen Heliteam-Austria Webseite!

Nach einer längeren Nutzungsphase ist es wieder einmal an der Zeit, den Aufbau unserer Homepage den technischen Neuerungen anzupassen.

Wir begrüßen alle bisherigen Fans unserer Seite wieder an Bord, freuen uns aber auch sehr über neue Helifreunde.

Seit der 13. Helikopter-Weltmeisterschaft 2008 in Eisenach/Deutschland hat unser kleines aber feines Team eine Webpräsenz, die uns durch die spezielle Betreuung von Henning Tikwe, Betreiber der Webseite www.luftfahrt-eisenach.de , ermöglicht wurde. Nach einer kurzen Einschulungsphase gründeten wir eine eigene homepage, die durch Michael Söllner erstellt und bis 2011 betrieben wurde.

Mit Jahresende 2011 übernehmen Bernhard Baumrock und Paulo Gutscher, beide Angehörige der bewaffneten Mehrzweckhubschrauberstaffel in Langenlebarn, die Umgestaltung und Betreuung der neuen Homepage.

Wir danken Michael Söllner für seine unentgeltliche Arbeit in den vergangenen Jahren und wünschen den beiden neuen Webmastern für den neuen Abschnitt viel Erfolg.

Weiterhin viel Vergnügen beim Lesen und hovert möglichst lange auf der homepage des Heliteam-Austria!

Wolf-Dietrich Tesar, Leiter Heliteam-Austria

tesar einst jetzt

Seite 3 von 3

<< Start < Zurück 1 2 3 Weiter > Ende >>

Twitter Stream

Could Not Retrieve any Tweets

heliteam on facebook